Sitemap    Kontakt    Impressum & Datenschutz     
nextTicket-Praxistest

Die Verkehrsunternehmen des VRR planen mit Unterstützung des KCEFM, ab März 2018, einen Praxistest für ein smartphonebasiertes Check-In / Check-Out-System mit der Bezeichnung nextTicket. Der Test soll flächendeckend im Verbundgebiet des VRR durchgeführt werden und wird durch eine Marktforschung begleitet.

Ziel ist es, Erkenntnisse, Aussagen und Daten über die Tarifergiebigkeit, Systemakzeptanz, Praxistauglichkeit des technischen Systems, etc. zu gewinnen. Von bis zu 9.000 Testkunden, die sich für den Praxistest anmelden können, sollen ca. 3.000 Nutzer nach Ihrer Meinung zum System befragt werden.

Eigens für den Praxistest entwickelt die Firma Mentz in Zusammenarbeit mit einer Projektgruppe, bestehend aus Mitarbeitern des VRR, des KCEFM und ausgewählten VU-Vertretern, eine Test-App sowie das notwendige Hintergrundsystem.
Der gesamte Prozess wurde von den Datenschutzbeauftragten der Bogestra und des VRR hinsichtlich datenschutzrelevanter Aspekte geprüft und wird außerdem durch einen Fachanwalt für Datenschutz, sowie vom Landesdatenschutzbeauftragtem des Landes NRW begutachtet.

Die Smartphone-App wird in der finalen Version voraussichtlich Anfang Februar 2018 zur Verfügung stehen. Über eine eigene Webseite können die Testkunden sich seit dem 15. Januar 2018 registrieren, um an dem Test teilzunehmen.

Der VRR wird voraussichtlich in den kommenden Jahren ein elektronisches Fahrgeldmanagement-System der Stufe 3 einführen (EFM3). Hierbei soll es sich um ein smartphonebasiertes Check-In / Check-Out oder Check-In / Be-Out-System handeln, mit dem Ziel, einen leistungsabhängigen (zum Beispiel kilometerbasierten) elektronischen Tarif einzuführen.

Bevor ein solches System im Verbundgebiet des VRR flächendeckend in den Regelbetrieb überführt wird, soll der Tarif und das System umfassend getestet werden.

Hier gelangen Sie zur Bewerbungsseite nextTicket

Ansprechpartner: Frank Merten