Sitemap    Kontakt    Impressum & Datenschutz     
Sind die Radiowellen der Chipkarten schädlich?

Die Feldstärke des Senders, der in den Chipkarten eingebaut ist, beträgt nur wenige Ampere pro Meter (1,5 bis 7,5 A/m) bei einer Frequenz von 13,56 Megahertz. Die Strahlungsleistung der Kontrollgeräte überschreitet dabei nicht die Leistung, welche ein Mobiltelefon abstrahlt. Die Dauer der Strahlung ist zudem ziemlich kurz. Der Datenaustausch zwischen Chipkarte und Kontrollgerät ist in der Regel in unter einer Sekunde abgeschlossen. Damit ist die Chipkarte in puncto Elektrosmog absolut unbedenklich. Hinzu kommt, dass die Karte gar nicht senden kann, solange sie nicht an ein Kontrollgerät (oder ein anderes Terminal) gehalten wird.